Private Label? 🆚 Arbitrage?

Was ist besser? 🤨

Diese oder ähnliche Fragen bekomme ich immer wieder gestellt.

Ich frage dann immer: „Was ist besser ein Mercedes, Audi oder BMW?“ 🚗

Viele haben den Traum von einem eigenen Private Label Produkt 📦 das kann ich absolut nachvollziehen. Viele haben auch ein TRAUM-Auto und dabei ist egal, ob das ein Mercedes, Audi oder BMW ist.

Bei einem Traum-Auto kann dir jeder sagen, dass er von dem Auto träumt, aber jetzt noch nicht der richtige Zeitpunkt dafür ist und sie deshalb mit einem VW Golf (oder so) herumfahren.

Und ein VW Golf ist doch auch ein verdammt gutes Auto! ✔

Es bringt dich bequem und schnell von A nach B und hat meistens unerwartete Vorteile, die man auf den ersten Blick nicht sieht. Genau so verhält sich das mit Arbitrage. 👌

Man kann es auch mit einem LKW und einem Bulli vergleichen.

Klar, ein LKW kann mehr Bewegen. Bewegt sich dafür aber auch langsamer und braucht dadurch mehr Zeit. Außerdem sind die Anfangsinvestitionen VIEL HÖHER als bei einem Bulli.

Dabei geht es in erste Linie gar nicht um die kosten für den LKW an sich. Es sind eher die unerwarteten Kosten, die man vor dem Kauf eines LKWs nicht auf dem Schirm hat, wie…

  • wie der Sprit 💸,
  • die Versicherung 💵,
  • ein eventueller Bau vom Parkplatz 💰

… ich könnte denke ich ewig so weiter machen, aber ich denke, Du weißt auf was ich hinaus will.

Ein LKW ist nicht günstig. Private Label ist nicht günstig.

Und viele übersehen beim Kauf ihres ersten Produktes kosten … wie für die GS1, Verpackungsverordnung oder für die Markenanmeldung. Und ja, ich habe jetzt extra nicht die Kosten genannt mit denen jeder rechnet.

Ein Bulli kostet zwar auch Geld … ABER viel weniger. 🥳

Du zahlst weniger für die Versicherung, den Sprit, kannst an der Straße parken (und sparst dir so den Bau eines eigenen Parkplatzes).

Arbitrage bringt dich von A nach B. Kostet weniger und funktioniert schneller! ✔︎

🤔 Nun, was ist besser?

Was denkst du, was ist besser? … Für dich? Schreib es mir in die Kommentare.

Ich denke:

  • Wenn es darum geht viel zu bewegen: Ist ein LKW besser.
  • Wenn es darum geht mit wenig Geld schnell zu starten: Ist ein Bulli besser.

Fazit: Es kommt auf deine Situation an und darauf, was Du erreichen willst.

Aber warum Schwarz oder Weiß? Warum entweder oder?

Warum nicht sowohl als auch?

Hast Du dir mal überlegt mit Handelsware zu starten? Handelsware ist unserer Erfahrung nach der einfachste Weg, welcher gleichzeitig am schnellsten erfolge und Cashflow bringt.

Sobald der Cashflow dann da ist… Sobald Du jeden Monat 1.000 bis 3.000 € Gewinn erwirtschaftest. Kannst Du dir ja immer noch den Traum von einem eigenen Produkt (einer eigenen Marke) erfüllen…

…und VOR ALLEM finanzieren!

Unsere Coachings sind genau nach diesen Stufen aufgebaut: Mehr Erfahren (hier Klicken!)

Bis bald,
Sebastian

>